Dr. med. Wolfgang Martin

Orthopädie - Sportmedizin - Chirotherapie - Königsbrunn

Sehnentherapie

 

Was sind Sehnenbeschwerden?

Sie ist eine primär nicht entzündliche Erkrankung der Sehne aufgrund von Verschleiß, Über- oder Fehlbelastung. Sie führt zu Schmerzen und Bewegungseinschränkung.


Welche Sehnen können betroffen sein?

  • Achillessehne
  • Bizepssehne
  • Sehnen der Hand
  • Infraspinatussehne (oberhalb der Brust)
  • Supraspinatussehne (Schulter)
  • Ellenbogensehne

Welche Aufgabe hat die Sehnenscheide?

Überall dort, wo die Muskelkraft um die Ecke gelenkt werden muss, um am Knochen ansetzen zu können, besitzt der menschliche Körper Sehnenscheiden. Ausgestattet mit einer der Gelenkschmiere sehr ähnlichen Flüssigkeit lässt sich deren Funktion mit der eines Gleitlagers vergleichen. Im gesunden Zustand sorgen die Sehnenscheiden dafür, dass die Sehne gut geschmiert per Eck läuft. Doch sind an diesen Stellen die Belastungen natürlich besonders hoch, weshalb es im Bereich der Sehnenscheiden häufig zu Sehnenbeschwerden kommt.


Wie sieht die Behandlung aus?

Die Behandlung an sich geht schnell. In der Regel wird der zuständige Arzt zwei Injektionen in wöchentlichem Abstand verabreichen. Bei Sehnen mit Sehnenscheide injiziert der Arzt die Substanz in die Sehnenscheide. Ansonsten wird direkt in die Sehne gespritzt. In beiden fällen verteilt sich die Substanz durch die nätürliche Bewegung entlang der gesamten Sehne.

Es können mehrere Sehnen gleichzeitig behandelt werden.

Kosten und alternativen erfragen Sie bitte in der Praxis.

Öffnungszeiten

Mo. 08:00 - 12:00 Uhr
  15:00 - 18:00 Uhr
Di. 08:00 - 12:00 Uhr
  15:00 - 19:00 Uhr
Mi. 08:00 - 13:00 Uhr
Do. 08:00 - 12:00 Uhr
  15:00 - 19:00 Uhr
Fr. 08:00 - 14:30 Uhr

Kooperation


Wir kooperieren mit dem 
OCG - Augsburg